kingpepe blog

Zeitvertreibsblog über Höhen und Tiefen.
RSS Icon Email-Icon Home-Icon
  • Peter außer Haus

    Geschrieben am 11. Juli 2011 kingpepe Keine Kommentare

    Wie aufgefallen sein dürfte, läuft hier im Moment nicht so viel. Das liegt zuallererst nicht an dem guten Wetter, sondern an meiner neuen Hauptbeschäftigung. Dafür durfte ich aber einen Gastbeitrag im Kreapetenzblog verfassen, der auch erklärt, warum hier so wenig passiert: www.kreapetent.de/angeheuert-bei-der-neuen-pr-etage

  • Kleine Füchse als Sommerhelden

    Geschrieben am 2. Juni 2011 kingpepe Keine Kommentare

    Ich habe diese Schmetterlinge nach wirklich nur sehr oberflächlicher Kategorisierung als „kleine Füchse“ eingeordnet. Aber es ist auch viel schwerer als man denkt! Wer glaubt, er wisse es besser, kann ja mal bei die-schmetterlinge-deutschlands.de vorbeischauen. Oder ist jemand von euch sogar Schmetterlingskenner?

    Ich liebe diese blau umrandeten hellen Spots im Bokeh des Muschelfotos.

  • Trickfilm: Faces von Guldies

    Geschrieben am 26. Mai 2011 kingpepe Keine Kommentare

    Das heutige Video kommt etwas ernster rüber: In Faces animert Guldies verschiedene, sehr ausdrucksstarke Gesichter aus Knete (oder ist es Ton?). Zusammen mit dem schwedischen, chanson-artigen Stück dazu, ergibt sich ein etwas nachdenklicher Kurztrickfilm.

    Der Knettrick ist wahnsinnig aufwendig, zeitintensiv und er kann auch äußerst frustrierend sein. Bild für Bild müssen die Knetfiguren mit leichten Veränderungen zum Leben erweckt werden. Die empfindliche Knete verzeiht dabei wenig. Die meisten Veränderungen sind ireversibel.

    In diesem Video von Guldies wirken die Bewegungen besonders flüssig, was ihm mit Sicherheit noch mehr Zeit geraubt hat, als ohnehin nötig ist. Geht man (für diesen flüssigen Film) von mindestens 10 Bildern pro Sekunde aus, beinhaltet dieses Video allein 1500 Einzelbilder.

    Update: Leider ist das Video nur direkt auf Youtube anzuschauen.

  • Trickfilm: Game Over von PES

    Geschrieben am 19. Mai 2011 kingpepe Keine Kommentare

    Im Zuge einer professionellen Auseinandersetzung mit Trickfilmtypen kommen mir derzeit einige Schätzchen unter. Davon werde ich in den nächsten Tagen die besten vorstellen.
    Der heutige Trickfilm ist von PES, einem sehr eifrigen Macher von Livetrickfilmen, in denen er mit alltäglichen Gegenständen arbeitet. Die zweckentfremdeten Objekte ergeben durch seine Zusammenstellung äußerst verblüffende Wirkungen. In Game Over wird dies besonders deutlich…

  • Linsengericht und andere Stadtlogos

    Geschrieben am 17. Mai 2011 kingpepe Keine Kommentare

    Logodesign find‘ ich super. Gucke mir manchmal viel zu lange Blogs an, die seitenweise schöne Logos präsentieren. Nun bin ich dabei nun zum Bereich des Designs von Stadtlogos geraten und zwangsläufig auch auf stadtlogo-design.de. Die haben wirklich eine Menge Stadtlogos recherchiert. Das Problem beim Stadtlogodesign scheint mir zu sein, dass die Designer, ebenso wie ihre Kollegen aus dem Produktmarketing, gern ein Gefühl mitverkaufen würden. Aber bei einer Stadt gibt es eben weder ein Produkt im engeren Sinne noch ein offensichtliches Gefühl. Es kommt höchstens ein Lebensgefühl der Stadt in Frage, aber wenn man nun nicht gerade an der Nordsee oder im Allgäu wohnt, ist so ein Lebensgefühl auch nicht besonders gut greifbar. So wird dann des öfteren ein Logo eher zum an die Bewohner gerichteten Botschafter des Lebensgefühls. Das merkt man den Logos deutlich an…

    Ein paar Beispiele der Stadtlogos gefällig?

  • Beware explosion.

    Geschrieben am 16. Mai 2011 kingpepe Keine Kommentare


    Beware explosion. by apichart sripeng (apichartsripeng) on 500px.com

    Beware explosion.‚ von apichart sripeng: Ein Foto, das mich durch seine explosionshafte Farbigkeit minutenlang gefesselt hat.

  • EMAF: Save & Braun Tube Jazz Band

    Geschrieben am 29. April 2011 kingpepe Keine Kommentare

    Save und die Braun Tube Jazz Band aus Japan haben auf dem European Media Art Festival heute eine geniale Perfromance gezeigt. Durch Berühren von analogen Fernsehbildschirmen entstanden Sounds von sehr technoiden Ambientklängen bishin zu rhythmischen Ravekrachern.

  • Untergang

    Geschrieben am 19. April 2011 kingpepe 2 Kommentare

    Manchmal muss es der Sonnenuntergang sein. Vergrößern lohnt sich.

  • Essen auf Reisen

    Geschrieben am 7. April 2011 kingpepe Keine Kommentare

    Foto des Käses, den Ursula Heinzelmann in Budapest entdeckte (von Andrea Thode/Effilee)

    Manchmal versuche ich mir auszumalen, wie es sich wohl anfühlt, wenn man als normaler Tourist durch die Welt reist: schauend, staunend – und stets als Außenstehender. Ich kann mir das nur schwer vorstellen. Wer über Wein und Essen schreibt, hat immer eine Grundlage für Gespräche und Begegnungen auf Augenhöhe, sei es nun in Indien, South Dakota, Kleinkleckersdorf.

    Quelle: Ursula Heinzelmann: „Sándor Tamás – Faszenes“, in Effilee #15, 2011

    Effilee, ein „Magazin für Essen und Leben“, ist mit der Ausgabe März/April 2011 zum 15. mal erschienen. Ihr Markenzeichen sind Artikel, die über die bloße Rezeptbeschreibung weit hinausgehen: Es sind Verbeugungen vor der ebenso alltäglichen wie fasziniernden Kunst des Kochens, aber auch allen anderen Gaumengenüssen.

  • Was auf den Tisch kommt – Essen und Trinken im Spiegel meiner Kamera

    Geschrieben am 17. März 2011 kingpepe Keine Kommentare

    Welche verführerischen Genüsse für den Gaumen sich in letzter Zeit vor mir und meiner Kamera gezeigt haben, zeigen diese Fotos. Sie sind mit dem Objektiv Canon EF 50mm f/1.8 II an meiner Canon EOS 1000d entstanden.

    Cappucino im Licht von Altea